Bundesarbeitsgemeinschaft Individualpädagogik
2. Mai 2017

Was kommt nach der stationären Erziehungshilfe? Unterstützungsmodelle für "Care Leaver"

Sehr geehrte Fachkräfte in den Kinder- und Jugendhilfeeinrichtungen,
 
gerade die „Übergangsplanung“, das frühzeitige Vorbereiten auf „care leave“ oder bedarfsgerechte Anschlussleistungen in der Kinder- und Jugendhilfe,  steht in der aktuellen fachlichen und sozialpolitischen Diskussion.  Hier treffen fiskalische auf bedarfsorientierte Argumente. 
Wir möchten Sie deshalb noch einmal auf folgende Fachtagung aufmerksam machen und für Ihre Teilnahme werben:
 
2. Mai 2017; 15.00 bis 18.00 Uhr 
Traum GmbH

Grasweg 19
24118 Kiel
Was kommt nach
der stationären Erziehungshilfe?

Unterstützungsmodelle für "Care Leaver"
Der Eintritt ist frei.
Getränke und evtl. Essen gehen auf eigene Rechnung.

______________________________________________________________________

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und fachlichen Impulse.
Viele Grüße
 
Marc Barth
Deutscher Kinderschutzbund Landesverband Schleswig-Holstein e. V.
Informations- und Fortbildungsstelle Kinderschutz - landesweit und regional -
Marc Barth
Sophienblatt 85
24114 Kiel
Tel.: 0431 666679-18
Fax: 0431 666679-16
Email: 
marc.barth@kinderschutzbund-sh.de 

Service